Hyperhidrosis

Schonend Schwitzen eindämmen

Hyperhidrose – übermäßiges Schwitzen mit dem Laser behandeln

Bei Hyperhidrose (übermäßigem Schwitzen) wird mehr Schweiß produziert, als zur Regulierung der Köpertemperatur notwendig ist. In vielen Fällen tritt pathologisches Schwitzen ohne erkennbare Ursache auf und betrifft Hände, Achseln, Füße oder das Gesicht.

Als medizinische Erkrankung kann vermehrtes Schwitzen den ganzen Körper betreffen. Die Ursachen sind vielfältig und müssen vorab im Detail abgeklärt werden (z. B. hormonbedingtes Schwitzen, Schilddrüsenüber- und -unterfunktion, Klimakterium, Kreislaufprobleme, neurologische Probleme, Übergewicht etc.). „Primäre fokale Hyperhidrose“ ist übermäßiges Schwitzen, das nicht auf eine medizinische Ursache, intensive Belastung oder Hitze zurückzuführen ist und daher für Betroffene ein rein kosmetisches Problem darstellt, das sich jedoch massiv auf das Wohlbefinden auswirken kann.

Bei der Hyperhidrose Behandlung mit dem Laser wird in der Achselregion gelasert. Die Therapie ist effizient, rasch und nachhaltig, sie zielt darauf ab, das Schwitzen zu reduzieren und die Lebensqualität zu verbessern.

Die Hyperhidrose-Laserbehandlung

Um die Behandlung möglichst komfortabel zu gestalten, wird vor der Behandlung Tumeszenzlösung gespritzt.

Im Zuge der Therapie wird die Lasersonde über drei Punkte subkutan in die Haut eingeführt. Die Laserenergie wird punktuell über den Behandlungsbereich verteilt. Durch kontrollierte Wärme werden die Schweißdrüsen zerstört – dies erfolgt unter permanenter Sichtkontrolle. Danach wird die Lasersonde wieder entfernt und die Tumeszenzlösung mit dem zerstörten Drüsengewebe abgesaugt.

Übermäßiges Schwitzen tritt auf

  • Lokal begrenzt an Handflächen oder Fußsohlen, Hals, im Gesicht, in den Achselhöhlen
  • Am ganzen Körper
  • In gewissen Situationen

Axilläre Hyperhidrose kann erfolgreich mit dem Laser behandelt werden. Hände oder Füße sind nicht für eine Laserbehandlung geeignet, hier bieten wir als Alternative eine Behandlung mit Botoxinjektionen an.

Behandlung im Überblick

Behandlungsdauerca. 60 Minuten
AnästhesieJa (Tumeszenz)
Behandlungambulant
Genesungsdauer1 – 2 Wochen
Erfolgsaussichtensehr gut
Kontaktieren Sie uns!

Wir reservieren gerne Ihren persönlichen Beratungstermin für Sie.

Jetzt anfragen

Vorteile

Effiziente Behandlung:

Es ist nur eine Behandlung notwendig, die Wirksamkeit ist nachgewiesen.

Selektive Methode:

Der Laser arbeitet kontrolliert‚ die Behandlung erfolgt unter Sichtkontrolle.

Ambulante Therapie:

Walk-in/Walk-out, Sie können sofort nach der Behandlung nach Hause gehen.

Schelle Behandlung:
Die Behandlung erfolgt rasch, die Dauer beträgt etwa 30 Minuten pro Seite.
Minimalinvasiv:
Nach dem Eingriff entstehen keine Wundheilungsstörungen und keine Narben.
Schmerzlos:

Die Therapie erfolgt unter lokaler Betäubung (Tumeszenzanästhesie).

Geringe Ausfallzeiten:

Nach der Behandlung ist keine lange Erholungsphase notwendig.

Behandlungsablauf

1

Beratung

Beim Beratungstermin sprechen wir Ihre Wünsche und Bedürfnisse ab und erstellen den optimalen Behandlungsplan. Vorab erfolgen eine detaillierte Anamnese und eine Abklärung der Gründe des Schwitzens, um medizinische Ursachen ausschließen zu können.
2

Vorbereitung

Am Behandlungstag wird der zu behandelnde Bereich gereinigt und desinfiziert und das Behandlungsareal und die Eingangspunkte für die Lasersonde werden markiert. Eine Tumeszenzlösung wird gespritzt, damit der Eingriff schmerzfrei und sicher verlaufen kann.
3

Laserbehandlung

Die Lasersonde wird über die drei markierten Punkte subkutan ins Gewebe eingeführt. Mit genau kontrollierter Wärme und Dosis wird die Laserenergie beim Herausziehen der Sonde punktuell in netzförmiger Struktur über den gesamten Bereich verteilt. Es ist nur eine Behandlung nötig, pro Seite dauert diese 30 Minuten. Es besteht keine Gefahr der Narbenbildung oder Zerstörung von umliegendem Gewebe.
4

After-Care

Nach der Behandlung wird das Areal gereinigt und verbunden. Schonen Sie sich eine Woche lang und tragen Sie Kompressionswäsche. Unser Facharzt informiert Sie ausführlich über After Care Maßnahmen und stellt Ihnen im Bedarfsfall Rezepte aus.
5

Verlaufskontrolle

Eine Woche nach dem Eingriff erfolgt eine Nachkontrolle, 3 Monaten nach dem Eingriff eine Verlaufskontrolle. Wir sind bei Bedarf auch jederzeit telefonisch erreichbar.
6

Ergebnisevaluierung

Etwa 6 Wochen nach der Behandlung laden wir Sie zu einer Ergebnisevaluierung zu uns in die Ordination ein. Mit einem einfachen Test kann lokal die Aktivität der Schweißdrüsen objektiv überprüft werden.

Alternative Methoden zum Laser

  • Botoxinjektionen: Der Nachteil ist, dass die Behandlung regelmäßig wiederholt werden muss. Es entstehen hohe Kosten, da die Substanz langfristig sehr teuer ist.
  • Mikrowellengeräte: In mehreren Behandlungen wird versucht, die Schweißdrüsen von außen zu zerstören, jedoch ist dies unangenehm und unselektiv, der gesamte Gewebebereich wird erhitzt mit dem Ziel „auch“ die Schweißdrüsen zu erwischen. Diese Behandlung ist sehr ungenau und umliegendes Gewebe und umliegende Nerven können geschädigt werden. Die aktuelle Studienlage beweist momentan weder langfristige Wirksamkeit noch Sicherheit der Methode.
  • Chirurgische Therapien: Diese können mit Wundheilungsstörungen, Gefühlsstörungen, Nervenschädigung und Narbenbildungen verbunden sein, die Beweglichkeit kann beeinträchtigt werden, sichtbare Narben bleiben zurück. Die Erfolgsquote ist relativ niedrig und die Wirkung lässt nach einigen Jahren nach.
  • Systemische Behandlung: Mit Medikamenten oder natürlichen Mitteln (Salbei etc.)
  • Lokale Behandlung: Anti-Schwitzmittel

FAQ

Vorab wird eine Tumeszenzlösung eingespritzt. Die kontrollierte Laserenergie zerstört die Schweißdrüsen mit gezielter thermischer Einwirkung. Am Behandlungsende saugen wir die Tumeszenzlösung samt dem zerstörten Drüsengewebe ab, dies fördert den Heilungsprozess.

Durch das Einspritzen einer Tumeszenzlösung ist die Behandlung nahezu schmerzfrei.

In der Regel dauert eine Sitzung 30 Minuten pro Seite.

In der Regel ist eine Behandlung ausreichend. In seltenen Fällen werden zwei Sitzungen benötigt.

Über mögliche Risiken und Nebenwirkungen informiert Sie unser Facharzt ausführlich.

Das Ergebnis ist nachhaltig. Die zerstörten Schweißdrüsen bilden sich selten oder gar nicht nach.

Zusätzliche Informationen

Vor & nach der Behandlung

Dos & Don’ts

Finden Sie hier allgemeine Empfehlungen unseres Facharztes für die Vorbereitung und Nachsorge. Im Laserzentrum klären wir Sie gerne persönlich auf.

weitere Infos

Kombinations­behandlungen

Kombination mit anderen Behandlungen

Kosten

Beratungsgespräch150 €
Behandlung inkl. Nach- und Verlaufskontrolle, Check-Upab 2.900 €
Die Kosten für das Beratungsgespräch werden bei der ersten Behandlung abgezogen. „Ab“-Preise dienen zur Orientierung, im Zuge des Beratungsgesprächs werden die Behandlungskosten auf Ihre individuelle Situation abgestimmt und festgelegt. Etwaige notwendige Nachkontrollen sind inkludiert.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns!

Wir besprechen Ihre Wünsche und Ziele und entwickeln Ihren individuellen Behandlungsplan. Unser Facharzt berät Sie gerne!

Jetzt anfragen
Kontakt
Telefonische Terminvereinbarung
Standort

Wien

Mo-Fr: 09:00 – 19:00
Sa: 09:00 – 12:00

Sabine-Oberhauser-Straße 6/2/5
1220 Wien

Kontakt